Krankheitsbilder Intensivpflege

Intensivpflege Beatmung Köln

VATRIUM ist auf die medizinisch-pflegerische Versorgung von intensivpflegebedürftigen Patienten spezialisiert. Wir betreuen im wesentlichen Patienten mit Trachealkanüle, die zusätzlich aber nicht zwingend auf eine maschinelle Beatmung angewiesen sind.

Hierzu gehören unter anderem Erkrankungen und Behinderungen wie:

  • Erworbene Hirnschädigungen, z. B. in Folge von Tumoren, Wachkoma, Entzündungen, Locked-In-Syndrom, apallisches Syndrom

  • Komatöse Zustände infolge eines Schädel-Hirn-Traumas oder Hypoxie

  • Neuromuskuläre Erkrankungen wie ALS (Amyotrophe Lateralsklerose)

  • Chronische Lungenerkrankungen wie z.B. COPD

  • Gendefekte und Stoffwechselerkrankungen, z. B. Morbus Pompe

  • Tumorbedingte Erkrankungen

  • Angeborene hirnorganische Schädigungen, z. B. infantile Zerebralparese

  • Critical-Illness-Syndrom

Unsere ambulante Intensivpflege ermöglicht es schwerstkranken Menschen zu Hause mit ihrer Familie leben zu können bzw. im neuen Zuhause der Wohngemeinschaft mit Gleichgesinnten. Ein Umzug in eine stationäre Einrichtung kann dadurch umgangen werden.

Unser Ziel die Selbstständigkeit zu erhalten, kann in der eigenen Häuslichkeit am ehesten verwirklicht werden. Getreu unserem Motto „zu Hause ist es am schönsten“, sind hier für die Genesung optimale Voraussetzungen gegeben.

Video-Tipps

Was bedeutet Verhinderungs- & Kurzzeitpflege?